Was gehört zu einer Implantatbehandlung?

Was gehört zu einer Implantatbehandlung?

Was gehört zu einer Implantatbehandlung?

Eine Behandlung mit Zahnimplantaten besteht aus verschiedenen Abschnitten und kann sich je nach individueller Situation und Ausgangsbefund über einen Zeitraum von mehreren Monaten erstrecken. Zur Behandlung gehören folgende Abschnitte:

Diagnose und Beratung vor der Behandlung:

Nach sorgfältiger Beurteilung Ihrer zahn- und allgemein-medizinischenVorgeschichte entscheiden wir in Absprache mit Ihnen, ob Zahnimplantate die richtige Lösung für Sie sind. Wenn ja, klären wir Sie umfassend über Ihre Behandlungs- und Versorgungsmöglichkeiten sowie über die Kosten auf.

Planung der Implantation:

Wenn Sie sich für Implantate entschieden haben, wird mit Hilfe von Röntgenbildern in 2D – oder 3D-Technik die genaue Implantatlage bestimmt, sowie welcher Implantattyp und welche  welche Implantatlänge für Sie in Frage kommen und welche begleitenden Maßnahmen notwendig sind.

Einsetzen des Implantates:

Das Zahnimplantat wird unter Verwendung einer mit Hilfe der  Planungsdaten erstellten Schablone unter örtlicher Betäubung in Ihren Kieferknochen eingesetzt. Im Laufe der nächsten Wochen wächst der Knochen an die Oberfläche des Implantates an und verankert es fest in dieser Position.

Freilegung:

Ist die Einheilzeit vorüber, wird das Implantat frei gelegt. Hierzu wird die Schleimhautkappe über dem Implantat entfernt und eine Einheilschraube aufgebracht.

Dr. Egon Müller Zahnarzt

Fritz-Gastreich-Str. 5
90765 Fürth

Telefon: 0911 979750
Fax: 0911 9797529
info@zahnarzt-ronhof.de

Impressum & Datenschutz

Telefonzeiten:
Sprechzeiten nach telefonischer Vereinbarung.
08.30 – 12.30 und Mo,Di; Do  14.30 – 17.45